Rick Smitt

... und insbesondere ist es für einen Komponisten eine erfüllende Angelegenheit, Musik zu erwirken oder von ihr benutzt zu werden. Dies kann niemals nur ein Ausdruck limitiert auf seine eigene Person sein. Musik entwickelt sich selbstständig durch dein Zutun mit aller Weisheit des Lebens, Gott; und wir sollten dankbar für diese Gabe sein, die wir überlegt und mit guten Absichten nutzen müssen. So erfahren wir durch sie einen großartigen Weg der Selbstverwirklichung, indem wir unterhaltend, besinnlich, in uns gehend und zuversichtlich sind und gleichermaßen ein Teil einer großen spirituellen Kette. Eine niemals endende Geschichte.
Rick Smitt

 

 

Rick Smitt wurde am 5. Dezember 1970 in Jena geboren. Nach einer klassischen Musikausbildung an der Spezialschule für Musik „Gerhardt Hauptmann“ in Wernigerode (Rundfunk-Jugendchor) etablierte sich Smitt mehr in der populären Szene mit bis zu 130 Konzerten jährlich auf den Bühnen Deutschlands als Sänger, Gitarrist und Bandleader. In dieser Zeit entstanden fünf Longplayer-Alben und Singles. Songs aus Rock und Pop, auch in klassischem Gewand, sowie Filmmusikauszüge und Remixe sind dort zu finden. Als Komponist, Songwriter und Texter schrieb und arrangierte er zudem einige Songs für bekannte Künstler und Bands verschiedener Genres, in Addition unter Pseudonym. Ab dem Jahr 2006 widmete er sich vorzugsweise wieder der klassischen Musik und kam somit zurück zu seinen musikalischen Wurzeln. Demzufolge sind seine klassischen Kompositionen für Orchester, Chor & Solisten Werke, die seiner bisherigen musikalischen Empirie entsprechen und während des Schaffensprozesses symbiotisch agieren. Smitt selbst hält sich nicht an dem Dogma der zu klassifizierenden Musikstilistiken fest; er überwindet gewandt und geschmackvoll erklärte Gesetze der musikalischen Staffelungen im autonomen Sinne. Mithin webt sich diese freie Musik kurzweilig und grenzenlos zu einer neuen Gänze, die den unverkennbaren authentischen Stil seiner Kompositionen begründet.


Kontakt